Welches Handybetriebssystem ist das Richtige?

Die Landschaft der Handy OS (operating system = betriebssystem) ist rapide gewachsen. Gab es anfänglich nur Symbian und Windows Mobile sind in den letzten Jahren/Monaten noch Linux, Apple und diverse Andere dazugekommen.

Symbian ist wohl das bekannteste unter den „offenen“ Systemen. Mit offen ist die Möglichkeit gemeint zusätzliche Programme wie z.B. ein Navigationssystem zu installieren welches nicht speziel für ein bestimmtes Model sondern eben für ein OS geschrieben wurde. Die Möglichkeit gibt es seit dem Nokia 7650, bzw. dem Sony Ericsson P800 die beide das Symbian OS verwenden, wenn auch in unterschiedlichen Versionen.

Die Windows Mobile Handys sind bei Geschäftskunden schon seit etlichen Jahren etabliert und meist unter den Firmierungen XDA, MDA und VPA bekannt. Dahinter steckt der Hersteller HTC der seit letztem Jahr auch in Deutschland unter eigenem Namen Geräte herausbringt. Zuletzt war es das HD2 mit riesigem 4,3″ Display und einem 1 GHz Snapdragon Prozessor und der Win Mobile Version 6.5.

Aber zurück zur Frage, welches OS nun das Richtige ist. Nach wie Vor ist Windows Mobile eher für den geschäftlich orientierten Nutzer gedacht, da z.B. die Anbindung an Firmennetzwerke, Officeanwendungen und andere geschäftsrelevante Software ohne Probleme an die bestehende PC-Landschaft im Unternehmen angekoppelt werden kann. Symbian ist eher für den Endverbraucher interessant, der zwar auch Officelösungen möchte aber mehr Wert auf Unterhaltung und Spaß legt. Entsprechend ist auch die Verfügbarkeit s.g. Apps (Programme) verteilt. Für beide Systeme gibt es alles jedoch gibt es bei Symbian mehr Auswahl an Spiele und Entertainment Apps und bei Win Mobile mehr Auswahl an Produktiver Software. Die Neulinge unter den Sytemen sind in jedem Fall Linux und Googles Android. Als Seniorneuling ist noch Apple zu nennen. Alle 3 OS haben in kürzester Zeit ihre Fangemeinde gefunden. Sie sind wie Symbian eher dem spaßorientierten Nutzer zugewandt, wobei das linuxbasierte Palm Pre sich dank des open source OS in jede erdenkliche Infrastruktur eines Unternehmens einbinden lässt und allen Aufgaben gelassen gegenüber steht, da der Administrator alle für Ihn relevanten Funktionen selbst programmieren (lassen) kann. Fazit: wer seine Freiheit will und dabei auf keine Möglichkeit verzichten möchte sollte sich Linux näher anschauen. Wer alles will und dafür auf einen Teil seiner Freiheit verzichten möchte ist mit dem Apple OS gut bedient. Spaß und kostenlose Navigation gibt’s bei Nokias Symbian OS und Windows Mobile empfiehlt sich für jene Nutzer die das Look and Feel Ihres heimischen PC’s auch auf dem Handy haben möchten.

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

CAPTCHA
*