Mailbox mit jedem Handy einrichten

Die Codes werden eingegeben und dann angerufen. Es erfolgt eine Displayanzeige mit einer Bestätigung. Wenn man die Einstellungen öfter ändert, dann empfiehlt es sich die Nummer im Telefonbuch des Handys zu speichern.

Hier die fertigen Codes zum abschreiben (die Zeichen und die Fettgedruckten Zahlen bleiben unverändert, lediglich die Vorwahl und Rufnummer muss durch die eigene ersetzt werden):
Telekom:
Mailbox bei besetzt:     **67*0171131234567*10#
Mailbox nach bestimmter Zeit:    **61*0171131234567*10*5#  (statt 5 kann auch 10, 15, 20, 25 oder 30 eingegeben werden)
Mailbox wenn Handy aus oder kein Netz:  **62*0171131234567*10#
Mailbox permanent (Handy klingelt nicht mehr): **21*0171131234567*10#

Vodafone:
Mailbox bei besetzt:     **67*0172501234567*10#
Mailbox nach bestimmter Zeit:    **61*0172501234567*10*5#  (statt 5 kann auch 10, 15, 20, 25 oder 30 eingegeben werden)
Mailbox wenn Handy aus oder kein Netz:  **62*0172501234567*10#
Mailbox permanent (Handy klingelt nicht mehr): **21*0172501234567*10#

Eplus:
Mailbox bei besetzt:     **67*0177991234567*10#
Mailbox nach bestimmter Zeit:    **61*0177991234567*10*5#  (statt 5 kann auch 10, 15, 20, 25 oder 30 eingegeben werden)
Mailbox wenn Handy aus oder kein Netz:  **62*0177991234567*10#
Mailbox permanent (Handy klingelt nicht mehr): **21*0177991234567*10#

O2:
Mailbox bei besetzt:     **67*0179331234567*10#
Mailbox nach bestimmter Zeit:    **61*0179331234567*10*5#  (statt 5 kann auch 10, 15, 20, 25 oder 30 eingegeben werden)
Mailbox wenn Handy aus oder kein Netz:  **62*0179331234567*10#
Mailbox permanent (Handy klingelt nicht mehr): **21*0179331234567*10#
Hier noch die Erklärung wie die Codes sich zusammensetzen, sodass man seine eigenen generieren kann.

Die Mailbox im Mobilfunknetz hat immer eine eigene Nummer, die sich aus der Vorwahl einer 2 stelligen Zahl (dem Netzbetreibercode) und der Rufnummer zusammensetzt.
Beispiel: 0171 xx 1234567 (xx wird durch den 2stelligen Netzbetreibercode der Mailbox ersetzt)
Netzbetreibercodes für die Mailbox:
Telekom (D1):  13
Vodafone (D2):  50
Eplus:   99
O2:   33

Will man nun die Mailbox aktivieren muss man den s.g. GSM Code eingeben. Dieser setzt sich aus dem Umleitungscode, der Vorwahl, dem Netzbetreibercode, der Rufnummer, dem Dienstcode und eventuell dem Zeitcode zusammen und sieht wie folgt aus:
**<Umleitungscode>*<Vorwahl><Netzbetreibercode><Rufnummer>*<Dienstcode>*<Zeitcode>#
Liste der Umleitungscodes:
Permanente Umleitung: 21
Bei Besetzt:   67
Bei Handy aus oder kein Netz: 62
Nach bestimmter Zeit:  61

Liste der Dienstcodes (Tip: In der Regel wird immer der Dienst alle Anrufe genommen):
Alle Anrufe: 10
Spracheanrufe: 11
Faxanrufe: 13
Datenanrufe: 25

Will man nun für T-Mobile die Umleitung nach bestimmter Zeit einrichten so lautet der Code:
**61*0171131234567*10*30# wobei die Zahl 30 für 30 Sekunden steht und in 5´er Schritten reduziert werden kann, also 5, 10, 15, 20, 25 oder 30 Sekunden sind möglich.

Ein weiteres Beispiel: Umleitung bei Besetzt für Vodafone:
**67*0172501234567*10#

Will man die Umleitung wieder löschen gibt man ##<Umleitungscode>*<Dienst># ein. Hierbei wird die Umleitung komplett gelöscht.

Will man die Umleitung nur kurzfristig deaktivieren, um Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren zu können dann lautet der Code:
#<Umleitungscode>*<Dienst># ein und kann die Umleitung dann wieder mit *<Umleitungscode>*<Dienst># reaktivieren.

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

CAPTCHA
*