50% Rabatt bei der Telekom bis 23.12.2010

300 Euro kostet das iPhone zusammen mit dem günstigsten Vertrag der Telekom – normalerweise. Kurz vor Weihnachten zeigt sich der Konzern nochmal großzügig und stockt die Subventionen auf. Blind zuschlagen muss man aber trotzdem nicht.

Die letzte Smartphone-Aktion der Telekom ist keine zwei Wochen her, doch wer zu kurz gekommen ist, kriegt noch einmal eine Chance. Noch bis zum 23. Dezember bekommen Neukunden, die einen Vertrag mit Complete-Mobil-Tarif abschließen, das dazugehörige Handy zum halben Preis. Das dürfte insbesondere jene interessieren, die mit einem iPhone liebäugeln. Anders als beim letzten Mal gilt das Angebot aber nicht im Internet, sondern nur im stationären Handel bei teilnehmenden Unternehmen wie Gravis oder Mobilcom Debitel..

Damit entgeht den Neukunden der Rabatt von zehn Prozent, den die Telekom fürs erste Jahr bei Online-Abschlüssen gewährt. Und auch sonst sollte man sich gut überlegen, ob man sich für zwei Jahre an den Konzern binden will. Das kostet im günstigsten Tarif „Complete Mobil S“ mindestens 39,95 Euro im Monat. Dafür bekommt man 120 Gesprächsminuten in alle Netze und 40 Frei-SMS, außerdem eine Daten-Flatrate, deren Geschwindigkeit ab 300 MB gedrosselt wird. In zwei Jahren zahlt man also knapp 960 Euro – vorausgesetzt, man bleibt innerhalb des Verbrauchsrahmens. Ansonsten wird die Sache sehr viel teurer: Mit einem Minutenpreis von 29 Cent in alle Netze und 19 Cent pro SMS sind die Telekom-Konditionen nicht gerade konkurrenzfähig.

Flexible Alternativen

Allerdings bekommt man bei anderen Anbietern aber auch kein iPhone 4 für 150 Euro. So viel kostet die 32 GB-Variante nämlich gerade im Aktionspreis, wenn man den „Complete Mobil S“-Tarif dazu wählt. Insgesamt kommen Telekom-Kunden so auf rund 1110 Euro in 24 Monaten. Eine mögliche Alternative sähe so aus: Man kauft sich das iPhone ohne SimLock und zahlt dafür etwa 800 Euro. Dazu kommt ein Discount-Tarif. Neun Cent pro Gesprächsminute und für jede SMS sind hier im Moment Standard. Bei 120 Gesprächsminuten plus 40 SMS macht das 14,40 Euro im Monat, also 345 Euro in zwei Jahren. Zusammen mit dem iPhone kommt man auf 1145 Euro, also etwas mehr als beim derzeitigen Telekom-Angebot. Deutlich teurer wird es allerdings, wenn man die Internetnutzung mit berücksichtigt. Datenpakete von 100 MB gibt es nicht, wer wenig surft, ist beispielsweise beim Discounter Blau mit 3,90 Euro für ein 100 MB-Datenpaket dabei. Reicht das nicht, gibt es 1 GB für 9,90 Euro. Je nach Nutzungsverhalten kommen also noch 94 Euro beziehungsweise knapp 240 Euro in 24 Monaten dazu.

Dennoch hat auch die Discounter-Lösung ihren Charme, und der liegt vor allem in ihrer Flexibilität. Finden sich bessere Angebote, kann man jederzeit wechseln, außerdem bezahlt man nur, was man tatsächlich verbraucht. Zudem gibt es mittlerweile diverse Tarife mit Kostendeckel. Während bei der Telekom das Kostenminimum bei 40 Euro liegt, ist etwa bei der „DeutschlandSIM“ von Etelon auf jeden Fall bei 35 Euro Schluss, egal wie viel man surft, anruft oder SMS verschickt. Fazit: Wenn der Telekom-Tarif mit dem eigenen Nutzungsprofil kompatibel ist, sollte man das Angebot ruhig nutzen. Ansonsten sind die Discounter-Tarife zumindest eine Überlegung wert.

Quelle: N-TV

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

CAPTCHA
*